· 

Erfolgreicher Saisonabschluss beim Challenge Walchsee

Eine traumhafte Kulisse, ein anspruchsvoller Kurs, tausende Begeisterte an der Strecke, doch nicht die wärmsten Außentemperaturen, nur 12 °C, waren es heuer beim Challenge Walchsee am Sonntag, den 02.09.2018.

Die 1,9 Kilometer lange Schwimmdistanz wird im Walchsee am Fuße des mächtigen zahmen Kaisers zurückgelegt. Die selektive Radstrecke mit 1200 Höhenmeter führt vom Walchsee aus querfeldein durch die Ferienregion Kaiserwinkel und ist zweimal á 45 km zu umfahren. Der abschließende Halbmarathon mit 21,1 km ist leicht kupiert und führt in vier Runden um den Walchsee. Entlang der Seepromenade, vorbei an Bauernhöfen, zwischen Feldern und Wiesen bietet die Laufstrecke malerische Ausblicke.


Die beiden LG Warchinger Theresa Wild und Stephan Sperger waren durchwegs mit ihren Leistungen zufrieden. Für beide ist somit die Triathlonsaison 2018 erfolgreich beendet.

Theresa Wild konnte sich in 4:51:03 (33:25 min – 2:40:50 h – 1:31:55 h) den 2. Platz in der AK W24 sichern und genoss vor allem den abschließenden Halbmarathon, da Sie dort noch Ihre Stärke ausspielen konnte. Auch beim Schwimmen zeigte Sie sich verbessert und lies sich von der Kälte nicht verunsichern. Ihr Ziel, unter 5 Stunden zu finishen, erreichte sie locker. Ihr Vereinskollege Stephan Sperger war mit seinem Ergebnis sehr zufrieden. Seine Splitzeiten von 38:45 min – 2:56:31 h – 1:51:28 h ermöglichten Ihm die hervorragende Gesamtzeit von 5:34:42 h.

Seinen ersten Schwimmwettkampf „Challenge Walchsee Swim“ absolvierte der Neuling Manuel Rosskopf bereits am Vortag. Über die Distanz von 750 m setzte er seine guten Kraulfortschritte in die Tat um und erreichte den sensationellen 2. Gesamtplatz der Herren. Mit seiner super Zeit von 15:40 min. erreichte er glücklich und freudestrahlend das Ziel.

Die Warchinger bereiten sich nun alle auf den Seenlandhalbmarathon vor. Danach folgt bereits die Donau-Ries-Laufserie.

Bericht: Theresa Wild