· 

Ein Auf und Ab in Wolferstadt

Inzwischen schon traditionell lädt am 30. Dezember der TSV Wolferstadt zum Crosslauf ein. Ein großes Event, das den ganzen Tag über mit Wanderungen und abends mit einer Fackelwanderung die Leute aus Nah und Fern lockt. Der Lauf über 5 bzw. 10 km war dieses Mal von positivem Wetter begleitet. Während in seinen fünf bisherigen Auflagen alle möglichen Wetterkapriolen geboten waren, herrschten dieses Jahr tolle Laufbedingungen. -5 Grad bei strahlend blauem Himmel und ein Großteil der Strecke wurde dazu in der Sonne gelaufen.

 

Wolferstadt ist aber auch bekannt als Lauf für Bergziegen. Neben den 10,3 km gilt es auch ca 160 Höhenmeter zu bewältigen. Vor allem der lange und harte Schlussanstieg sorgt noch für einige Platzierungswechsel kurz vor der Ziellinie.

 

Am Besten meisterte den Parcours ein Warchinger. Manuel Leinfelder wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann souverän den Wettbewerb der Herren. Bei den Frauen verpasst Carola Wild als 4. nur kanz knapp das Podest. Auch hervorzuheben war die Mannschaftsleistung der LG Warching, denn mit 16 Teilnehmern waren wir das zweitstärkste Team hinter den Co-Veranstaltern der befreundeten LG Märchenwald.

 

Die finalen Ergebnisse findet ihr wieder [hier].

Kommentar schreiben

Kommentare: 0