· 

Zum Abschluss alles gegeben

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte.

 

Mit dem Silvesterlauf in Pleinfeld endet traditionell das Laufjahr der LG Warching. Für alle Athleten hieß es noch ein mal alles geben und wie deutlich zu sehen ist, hat Michael den Lauf genau nach diesem Motto bestritten. 13 weitere Warchinger taten es Michael gleich, nutzten die Gunst der Stunde und sagten den überflüssigen Pfunden vom Weihnachtsbraten den Kampf an.

 

Der Lauf ging über 9 wellige und abwechslungsreiche Kilometer. Bei -2 Grad standen Waldpassagen ebenso auf der Tagesordnung wie ein längerer Abschnitt entlang des Brombachsee. Schöne Kulisse für den Jahresausklang.

 

Schnellster Warchinger war diesmal kein Mann. Resi Wild zeigte dem "starken" Geschlecht wo der Hammer hängt. Mit 36:42 Minuten war sie nicht nur schnellste aller Vereinsläufer sondern sicherte sich auch noch den Gesamtsieg der Frauen. Mit Podestplätzen glänzten zudem Carola Wild (3. AK W45), Günther Kitzinger (3. AK M55) und Franz Kelz (3. AK M70). Letzterer überzeugte mit über 70 Jahren und einer Zeit von 5:24 Minuten auf den Kilometer. Respekt vor so einer Leistung!

 

Die finalen Ergebnisse findet ihr wieder [hier].

 

Zum Jahresabschluss wünscht die LG Warching einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt. Wir würden uns freuen, alle wieder gesund im Jahr 2020 begrüßen zu dürfen und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer beim 3-Königs-Lauf in Mauren am 06.01.2020.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0