· 

Sauna statt Siegerpodest

Erster Lauf 2020 und gleich der erste Treppchenplatz! Genau genommen gab es bei der Siegerehrung sogar zweimal Grund zum Jubeln für die Warchinger, aber dazu später mehr.

 

Auf neuer Strecke lud der SV Mauren am Feiertag ein. Neben der 10km Distanz war auch ein Hobbylauf über 7,2 km und die Kurzstrecke über ca. 3 km im Angebot. Das Streckenprofil hatte es ganz schön in sich. 150 Höhenmeter waren für den 10er zu absolvieren, es ging permanent hoch und runter. Die Strecke war jedoch bestens präpariert, ausgeschildert und an jeder Ecke standen Streckenposten. Ein Lob an die Organisatoren.

 

Ergebnistechnisch konnten vor allem die Frauen ordentlich abräumen. Theresa Wild gewann in 42:23 Min die Frauenwertung gefolgt von der Oettingerin Katharina Kaufmann, die etwa 2 Minuten später im Ziel war. Rang drei ging ebenfalls an uns. Anja Sauerland konnte sich den letzten Treppchenplatz in 47:22 Min sichern. Bei den Männern reichten die starken 39:37 Min von Michael Simon zu Platz fünf.

Prioritäten müssen gesetzt werden

 

Kurios war es dann auf der Siegerehrung. Wie auf dem Bild nebenan zu sehen, waren nur zwei der drei erstplatzierten Frauen vor Ort. Anja Sauerland hatte andere Prioritäten gesetzt. Sie nutzte die Gunst der Stunde. Das Angebot einer Sauna des SV Mauren hatte eindeutig mehr Anziehungskraft. So verbrachte Anja die Zeit der Siegerehrung schwitzend in der Sauna, während ihre Konkurrentinnen die Preise in Empfang nahmen.

 

Einen weiteren Preis gab es für die LG Warching. Mit 18 Teilnehmern stellte man zusammen mit dem TSV Nördlingen die drittmeisten Teilnehmer und erhielt dafür ein kleines Präsent, das direkt vor Ort vorbildlich vernichtet wurde.

 

Die Ergebnisse vom Lauf in Mauren findet ihr übrigens [hier]